Die Frankfurter Buchmesse 2016

Zwar ist sie schon wieder einen Monat her, dennoch möchte ich gern von der diesjährigen Buchmesse in Frankfurt berichten. Leider lag ich mit einer fiesen Stimmbandentzündung flach, sodass ich nicht zum Schreiben kam. Das soll nun nachgeholt werden.

Dieses Jahr stand die Frankfurter Buchmesse ganz im Licht des Gastlandes Flandern und Niederlande.

Ich hatte das Glück während der Fachbesuchertage die Messe besuchen zu können, sodass sie nicht ganz so überlaufen wie an den „normalen“ Besuchertagen am Wochenende war. Viele der Aussteller nahmen sich sehr viel Zeit, um die Produkte vorzustellen und Fragen zu beantworten.

Hier nun eine kleine Auswahl meines Streifzugs:

img_1051

Den österreichischen Verlag „Löwenzahn“ kannte ich bisher noch nicht. Spannend fand ich hier die interessanten Bücher über Kräuter und die Kräuterküche, weil ich mich hier bisher noch recht wenig auskenne. Man kocht und backt ja gern mit eher gewöhnlichen und bekannten Kräutern, ich glaube fürs kommende Jahr 2017 werde ich mir die „neue“ Kräuterküche vornehmen! Hier findet ihr die Bücher des Verlags.

img_1055 img_1057

Die australische Köchin Kim McCosker kochte live und stellte ihre neuen Bücher vor. Das Besondere an ihr: sie kocht mit nur 4 Zutaten.

img_1059

Spannend fand ich die Idee von „I like paper“, eine reißfeste und wasserabweisende Papieruhr herzustellen, die nicht so teuer wie eine gewöhnliche Uhr ist und so im Handumdrehen durch die vielen Designs ans Outfit anpassbar ist. Hier findet ihr sie.

img_1063img_1065

„Wünschelicht“ hat mich nicht nur als Produkt begeistert, auch diejenigen, die hinter der Idee stehen, haben mich überzeugt. Die Kerzen sind als kleine Mitbringsel, Freudebringer oder Geschenkzugaben gedacht, die dem Empfänger ein Lächeln aufs Gesicht zaubern sollen. Produziert wird in Deutschland, zumal zu einem sehr fairen Preis von 3,90 Euro pro Kerze. Hier könnt ihr euch die verschiedenen Wünschelichter ansehen, die Auswahl ist groß, zumal es auch die passenden Kerzenständer gibt. Ein Friedenslicht* hat auch bei mir ein neues Zuhause gefunden.

img_1071img_1070

An den Stand von Ulli Alt vom Label „Luxusweiberl“ hat es mich zweifelsohne wegen der bunten Armbändchen gezogen. Die süßen Wünsche und Sprüche der Armbänder machen sie zu einem liebevollen Geschenk, zudem alle Bändchen handgemacht sind. Es gibt so viele verschiedene schöne Ideen, die hier passend mit Symbolen verknüpft wurden und die Trägerin immer an den Schenker erinnert. Eine schöne Idee! Hier geht’s zur Website mit weiteren kreativen Schmuckideen (Armbänder mit Steinen, gravierten Anhängern, wunderschönen Ketten und vielem mehr). Ich habe mich für das Wunscharmband „Lebensfreude“* entschieden und trage es seitdem fast täglich.

img_1076

Diese Paperbags habe ich beim Label „17;30“ entdeckt. Die Papiersäcke werden aus verstärktem Kraftpapier hergestellt und der Nachhaltigkeitsgedanke dahinter hat mich überzeugt, zumal sie ebenfalls hier in Deutschland, nämlich in Hamburg, per Siebdruck bedruckt werden. Ich habe mir auch einen kleinen Paperbag gekauft und bewahre darin einige meiner aktuellen Kosmetiklieblinge auf. Hier geht’s zur Website.

img_1077 img_1078

IMG_1080.JPG

Oh Gott… und dann kam ich zum Stand von American Heritage! Damit hatte ich nun gar nicht gerechnet. Ich verfolge Beautyrella schon seit einigen Jahren und bewundere auf ihrem Instagramaccount jedesmal diese ganze Kerzenpracht – und da stand ich nun vor all diesen wunderbar duftenden Kerzen von Kringle. Ich habe bisher noch an keiner Kringle Kerze schnuppern können und war begeistert, mich nun durch das reichhaltig aufgebaute Sortiment riechen zu können. Was war das ein Fest! Und man konnte dort auch einige Soßen aus dem Sortiment probieren (köstlich, vor allem, weil es sehr ungewöhnliche Kreationen waren!).

Auch hier wanderten drei der Wax Melts, die man in Duftlampen verwenden kann, in meinen Einkaufskorb. Ich habe zwei davon schon probiert und finde sie toll! Sie erfüllen den ganzen Raum mit Duft (und unser Wohnzimmer hat knapp 40qm), sind in 5 Teile vorgestanzt und somit mehrfach verwendbar und riechen überhaupt nicht künstlich. Wenn ihr mal schauen wollt, hier geht’s zum Shop.

Und hier noch einige weitere Eindrücke von der Buchmesse…

img_1082img_1086

img_1087img_1089

img_1091 img_1094

Wart ihr dieses Jahr auch auf der Buchmesse und habt ihr euch auch von den vielen neuen Büchern, Magazinen und Kleinigkeiten inspirieren lassen?

 

*Produkte, die mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt wurden

 

Advertisements

Meine Frühlingsfavoriten

Heute möchte ich euch meine Favoriten für den Frühling vorstellen… bunt gemischt, sowohl Beauty, als auch Fashion und Lifestyle!

Beauty

  • Die „Naked 3“ Palette von Urban Decay

IMG_9317

IMG_9319

Ich benutze sie nun schon 2 Jahre und bin so unglaublich zufrieden! Sowohl die Farben, die perfekt im Alltag tragbar sind, als auch die Haltbarkeit und Deckkraft überzeugen mich total. Ich benutze sie mehrfach wöchentlich und die Farben sind wirklich sehr ergiebig. Ein Top-Produkt!

  • Die „Mattitude Foundation“ von Astor *

IMG_9336

Sie verspricht eine matte 16 Stunden Grundierung, die bei mir den Tag über gut hält und weder maskenhaft noch künstlich, sondern sehr natürlich wirkt. Wenn ich abends weggehe, muss ich mich nicht nochmal neu schminken, sondern pudere einfach nochmal nach. Wirklich matt ist sie am Abend nicht mehr, wird aber durch das abpudern nicht caky, sondern sieht immer noch natürlich und ebenmäßig aus. Die Deckkraft ist eher leicht bis mittel und kann durch Schichten aufgebaut werden. Die Formulierung ist sehr leicht und sie lässt sich schnell verteilen, ohne häßliche Übergänge zu hinterlassen. Allerdings ist sie nicht für trockene Haut geeignet, da sie trockene Stellen eher betont. Ein super Produkt für den Drogeriebereich, ein Austesten wert!

  • „Africa Bronzing Powder“ von W7

IMG_9324

IMG_9326

Ich benutze es nicht als Bronzer, sondern als Rouge und liebe liebe liebe diese Farbe! Sie schenkt den Wangen einen frischen, leicht orangefarbenen Ton mit einem leichten Schimmer – einfach wunderschön! Man bekommt es leicht über Amazon, zudem noch ein sehr ergiebiges und günstiges Produkt – ein echter Geheimtipp!

  • „Liquid Camouflage“ von Catrice

IMG_9321

Der beste Concealer den ich kenne! Ich habe unzählige ausprobiert und hatte immer große Schwierigkeiten, den passenden Ton zu finden, da ich zu den Hellhäutchen gehöre. Er deckt super ab, kriecht nicht in die Fältchen und lässt sich ebenfalls gut schichten. Top – ebenfalls aus der Drogerie!

  • „They’re Real Wimperntuschen Primer“ von Benefit *

IMG_8383

Hier noch ein Highendprodukt, das ich euch schon einmal vorgestellt habe. Der Primer sieht solo aufgetragen schön natürlich aus, schenkt den Wimpern aber als Base für die späteren Tuscheschichten eine umso größere Ausdrucksstärke – ein absoluter Liebling von mir und perfekt für die kommenden warmen Tage, da er nicht am Lid abfärbt! Große Liebe!

 

Fashion

  • Endlich wieder „Ripped Jeans“

IMG_9338

Egal ob Skinny, Boyfriend oder Girlfriend Schnitt – ich mag diese lässigen, zerrissenen Jeans! Sie können lässig mit Shirt und Sneakern oder schick mit Bluse und High Heels getragen werden – eben ein echter Allrounder!

  • Longshirts

IMG_9340

Da das Wetter ja leider im Moment noch total unberechenbar ist und immer wieder verrückt spielt, mag ich Kleidungsstücke, die variabel sind und mich weder frieren noch schwitzen lassen. Aktuell mag ich meine Longshirts sehr gern, am liebsten mit Turn-up Ärmeln, um sie bei den ersten Sonnenstrahlen hochzukrempeln. Die ollen Wollpullis werden wieder ganz nach hinten geschoben und endlich kommen nun die leichteren Stöffchen wieder heraus!

  • Beuteltaschen

IMG_9345

Ich liebe sie! Meine hellblaue Beuteltasche, die immer im Frühling wieder herausgekramt wird, weil die pastellige Farbe so unfassbar viel Vorfreude auf den Sommer macht. Sie ist super kombinierbar, es passt viel rein und zudem finde ich sie megastylish! Mein liebstes Frühlingsfashionteil!

  • Sneakers

IMG_9341

Ob meine Adidas, Nikes, Sketchers oder Chucks – wenn es jetzt wieder wärmer wird, freue ich mich auf meine Sneaker! Möglichst helle Farben, um den Frühling richtig zu feiern und zu begrüßen!

 

Lifestyle

  • Kochen und Backen

IMG_5457IMG_9002IMG_9011IMG_9292IMG_9248

Kochen und Backen ist zu jeder Jahreszeit meine Leidenschaft, aber gerade im Frühling gibt es so leckere Zutaten, die wieder ausprobiert werden wollen. Spargel, Bärlauch, Erdbeeren, … – das macht Lust auf Sonne und auf Sommer und auf viele neue Rezepte!

  • Kaffee

20160422_094358

Kaffee… am liebsten frisch gebrüht aus meiner Nespresso mit einem ordentlichen Schuss Milch und – um es besonders zu machen – einem Espressoshot mit Karamellgeschmack! Ein Traum und der richtige Wachmacher für diesige Apriltage! Aber blos nicht aus einer langweiligen Tasse! Ein absoluter Spleen von mir ist das Benutzen von Lieblingstassen, wenn ich Kaffee allein trinke, denn dann trinke ich meinen Kaffee nie aus einer „langweiligen“ unbedruckten Tasse, sondern benutze ausschließlich gemusterte, bedruckte, verzierte oder mit Sprüchen versehene Tassen – solange es nur solch eine Macke ist … ;-)!

  • Nähen

IMG_20160417_190435

Aktuell steht das Nähen wieder bei mir hoch im Kurs. Ob Babyschlafsack, Kissenhülle, Sweater oder Bluse, aktuell habe ich so viele Ideen und Motivation wieder zu nähen, nur die Zeit fehlt mir oft dafür! Demnächst werde ich aber mein nächstes Projekt starten: ein kuscheliger Sweater für laue Sommerabende.

  • frische Blumen

20160305_154632

Ob Tulpen, Ranunkeln, Hyazinthen oder Pfingstrosen… ich liebe sie alle und habe immer – ja wirklich immer – frische Blumen auf dem Tisch stehen! Sie machen die Wohnung einfach viel wohnlicher und gemütlicher, einfach soviel schöner. Ein absolutes Muss!

  • Mein Edinburgh Städtetrip mit meiner Mutter

20160407_154748

20160405_183541

Seit Jahren machen meine Mutter und ich einmal im Jahr Urlaub zusammen. Dieses Jahr zog es uns nach Edinburgh. Eine wunderbare, wunderschöne und unglaublich interessante Stadt! Demnächst folgt hierzu auch ein Städtebericht auf dem Blog! Und mit meiner Mutter war es umso schöner, weil man endlich mal wieder Zeit füreinander hat und die Reise gemeinsam genießen kann.

 

*diese Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zum Testen zur Verfügung gestellt

Low Carb Pizza

20150222_204716_resized

Ich muss ja ehrlich zugeben, dass ich mehr als skeptisch an dieses Rezept herangegangen bin… ich hatte vor einiger Zeit einmal eine Low Carb Pizza mit Blumenkohlteig gemacht und bin im Nachhinein von dieser Variante, die ich heute beschreibe, mehr als überzeugt!

Ihr benötigt:

Teig

1 Dose Thunfisch im eigenen Saft

2 Eier

1 EL geriebener Käse (Sorte nach Wahl, ich habe Emmentaler genommen)

Belag

1/2 Dose passierte Tomaten

Gemüse nach Wahl (rote Zwiebeln, Paprika, Pilze, …)

Schinken

70g geriebenen Käse

Pizzagewürz

Salz, Pfeffer nach Wahl

 

Lasst den Thunfisch abtropfen, damit der Boden nicht durchweicht. Vermischt den Fisch mit den Eiern und hebt ein wenig geriebenen Käse für die Bindung unter. Dann verteilt ihr die Mischung auf einem Backblech und verstreicht sie zu einer runden Form von ca. 0,5 bis 1 cm Dicke.

Der Boden muss nun für 30 Minuten bei 180 Grad (Umluft) in den Ofen.

20150222_195639_resized

Nach den 30 Minuten kommen wir zum Belag. Ihr verteilt die passierten Tomaten als Soße auf dem Teig und würzt sie mit dem Pizzagewürz (hier sind verschiedene Kräuter enthalten: Oregano, Basilikum,… – ohne Salz!!!), Pfeffer und Salz. Danach könnt ihr die Pizza nach Belieben belegen… und am Schluss mit dem geriebenen Käse bestreuen.

20150222_195836_resized

20150222_200337_resized

Zu guter Letzt kommt die Pizza nochmal für 10 Minuten in den Ofen.

20150222_204716_resized

 

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag und guten Appetit 🙂

Eure Coco

 

Cocos Woche Nr 3

Gelesen

Diese Woche leider nur flüchtig…

Gesehen

GZSZ, wie jede Woche. Das Bachlor Finale… wie erwartet. Und GNT – endlich die Lieblingsfolge: Das Umstyling 😉

Gegessen

Viel gesundes Essen… ich faste ja gerade mit Süßigkeiten und habe es bisher sehr gut durchgehalten. Wie schnell man sich an Verzicht gewöhnt…

Geshoppt

Ich bin seit 2 Wochen auf der Suche nach schwarzen Sneakers… bisher habe ich noch nicht die richtigen gefunden. Gestern habe ich nun welche bei Runners Point bestellt. Mal sehen, wie sie ausfallen.

Gekocht

Ich koche aktuell jeden Tag. Frisch. Keine TK – Kost. Kein Dosenfutter. Aber es lohnt sich, die Zeit zu investieren…

Geliebt

Geliebt habe ich diese Woche Sneakers. Jetzt, wo die Sonne wieder scheint habe ich Lust auf bequeme Schuhe, 7/8 Hosen und Frühling… Geliebt habe ich auch das neue Vernel Soft & Oils Gold, ein wunderbar duftender Weichspüler – eine unbedingte Kaufempfehlung, weil er die Wäsche wahnsinnig lange frisch hält. Geliebt habe ich auch meinen neuen Highlighter aus der aktuellen Catrice Nudes LE. Er sieht nicht nur wunderschön in der Verpackung aus, er schimmert auch toll auf den Wangen.

Gerochen

Ich habe mich verliebt. Gestern war ich zum ersten mal im &otherstories Store in Frankfurt. Dort habe ich den Duft „Frozen Verbena“ gerochen und kann seitdem nicht mehr an mich halten. Dieser Duft… so frisch, zitronig, aber nicht künstlich, sondern sehr natürlich. Sehr, sehr große Liebe!

Gefeiert

Nicht wirklich… ich war aber seit langem mal wieder auf dem Markt mit Freunden Wein trinken.

Gehört

Philip Poisel, Tina Turner – Best of, „Ich fühl wie du“ aus Tabaluga und Lilly. Seltsamer Mix…

Gefreut

Über die Sonne, die endlich wieder rauskam 🙂

Geärgert

Hmmm… geärgert habe ich mich über nichts.

Gefunden

Nichts.

Gefertigt

Da diese Woche viel Arbeit anstand, kam ich leider nicht dazu, mich kreativ auszutoben.

 

Ich wünsche euch einen sonnigen Wochenstart 🙂

Eure Coco

Cocos Woche 2

Gelesen

Ich musste leider mit großer Traurigkeit feststellen, dass die Zeitschrift, die ich noch vor 2 Wochen hier erwähnt habe, eingestellt wurde. Und dabei war sie wirklich so gut… so schade. Ich habe mich diese Woche sehr viel mit Ernährung beschäftigt, da ja wieder einmal die Fastenzeit angebrochen ist und ich dieses Mal Süßigkeiten faste. Da dies nicht genug zu sein scheint, mache ich gerade eine Ernährungsumstellung und beschäftige mich gerade sehr intensiv mit gesunder Ernährung. Demnächst wird es hier dann auch häufiger Rezepte geben 🙂

Gesehen

Diese Woche habe ich einen wirklich beeindruckenden Film im Kino gesehen. Ich war mit meinem Freund in „Die Entdeckung der Unendlichkeit“ – ein Film über Stephen Hawking, der auf unglaublich zarte und berührende Weise seine Lebensgeschichte erzählt. Zweimal geweint, unglaublich beeindruckt und gerührt das Kino verlassen und viele Tage über diesen Film nachgedacht.

Gegessen

Jaja, diese Woche war sehr experimentell – viel Gemüse und Obst ist eingezogen, es gab wieder einmal leckeres Curry, unglaublich viel Tomaten-Thunfisch-Salat, Sushi, Low Carb Pancakes, … und heute abend gibt es Low Carb Pizza. Ich bin schon sehr gespannt 🙂 Wenn euch das Rezept interessiert, lasst es mich wissen, das werde ich es hier posten.

Geshoppt

Gestern war ich seit Ewigkeiten mal wieder in der Stadt. Da habe ich ein paar Chelsea Boots gefunden, die auch noch im Sale waren (21 Euro anstelle von 70 Euro). Und ich habe ENDLICH die OPI Limited Edition „Shades of Grey“ Nagellacke in Miniatur im Set bei Müller gefunden… ich konnte es nicht glauben: 13 Euro, anstelle von 19,95 Euro bei Douglas. Ich dachte immer, dass sich die vom Hersteller vorgegebenen Preise dann nicht so deutlich unterscheiden…

Gekocht

Sehr gesund und immer frisch 🙂

Geliebt

Geliebt habe ich diese Woche meine neuen Chelsea Boots und den neuen Lippenstift von Astor (Style Lip Lacquer (eine Review dazu im vorherigen Post). Mittlerweile habe ich auch schon eine Freundin und meine Mutter mit diesem Lippenstift angefixt, er ist einfach toll :-).

Gerochen

Ich bin aktuell ganz versessen auf das Duschgel von Tracklemoon „Those Lemonade Days“, da es wie frischer Zitronenkuchen riecht und mir den Frühling in die Dusche holt. Ein toller Duft. Außerdem habe ich auch „Yellow“ von Versace sehr geliebt, ebenfalls ganz zitronig und frisch.

Gefeiert

Auch in dieser Woche stand keine Feierei an…

Gehört

Aktuell höre ich viel Radio, hr1 ganz besonders. Ich mag die Mischung aus 80er Musik und aktuellen Charts. Ansonsten viel Phil Collins, mein All-time-favourite – große, große Liebe!

Gefreut

Gefreut habe ich mich über einen GNT Abend mit lieben Freundinnen :-). Auch dass es mir wieder besser geht, da ich letzte Woche mit Grippe flach lag.

Geärgert

Hmmm… geärgert habe ich mich über nichts.

Gefunden

Ich habe meine MK-Uhr wieder gefunden und sie wie zuvor wieder mit Begeisterung ausgeführt.

Gefertigt

In dieser Woche habe ich einen Loopschal angefangen zu nähen, ist aber noch in Arbeit. Außerdem noch eine Stricktasche.

 

Ich wünsche euch einen fantastischen Wochenstart 🙂

Eure Coco

Was ist denn das – der Sweater Weather TAG?

20150106_191220

Da ich seit zwei Jahren mittlerweile regelmäßig auf Youtube unterwegs bin und seitdem auch regelmäßig Blogs lese, sind mir sogenannte TAGs schon des öfteren begegnet… ein TAG ist immer eine bestimmte Ansammlung von Fragen, die es zu beantworten gilt und die dann an andere weitergetragen werden.

Der Sweater Weather TAG greift aktuell um sich und auch werde mich nun mal an ihm versuchen… nun denn, dann los zu meinem ersten TAG 🙂 Ich habe ihn etwas umgemünzt auf den Winter, um ihn aktueller zu gestalten (ehrlich gesagt ist es ein bisschen wie ins Freundebuch schreiben nur mit mehr Platz – und das habe ich früher schon so geliebt!)

1) Lieblingskerze

Nun denn, in früheren Jahren konnte ich Kerzen so gar nichts abgewinnen, schon gar nicht Duftkerzen. Ich bin in einer „Anti-Duftkerzen“- Familie groß geworden, weniger wegen meiner Mutter, als eher wegen meines Vaters, der Duftkerzen so gar nicht mochte. Also stellte sich mir die Frage nach der Beduftung eines Raumes mittels Kerzen nicht wirklich. Durch Youtube bin ich dann auf den ganzen Yankee Candle Hype aufmerksam geworden und ihm – letztendlich – erlegen. Aktuell brennt „Honey Glow“ als Tart in meinem Duftlampenstöfchen, sehr zum Leidwesen meines Freundes, der anscheinend ganz nach meinem Vater kommt…

2) Kaffee, Tee oder Kakao

Bis vor 3 Monaten hätte ich hier sicher ohne mit der Wimper zu zucken Kaffee gewählt, doch der Winter hat mich auch zu einem Teetrinker werden lassen. Hier habe ich mich absolut in den BB Detox Tee von Kusmi Tee verliebt… dennoch… um morgens richtig wach zu werden, ist mir dann doch der Kaffee lieber.

3) Liebste Herbst / Winter – Erinnerung

Da muss ich überlegen… mir fällt hier spontan ein wunderschöner Ausflug mit dem Bruder meines Freundes und seiner Freundin auf eine Burg bei uns im Taunus ein. An diesem Tag war das Wetter so wunderbar, die Stimmung war entspannt und der Tag war einfach schön. Irgendwie hängt bei meinen Herbst Erinnerungen viel mit dem Wetter zusammen. Wenn es draußen zwar kalt, aber dennoch sonnig ist, das Laub auf dem Boden liegt und die Natur ihr gelb-rot-braunbuntes Kleid anzieht finde ich es wunderschön, einfach spazieren zu gehen… auch wieder etwas, was ich mir für 2015 vorgenommen habe: öfter mal einen Spaziergang zu machen und die eigene Umgebung besser zu erkunden.

4) Make-up Trend: Dunkle Lippen oder Winged Liner

Definitiv dunkle Lippen. Was bin ich in den letzten Jahren zu einem Lippenstift Junkie geworden. Gerade jetzt in der kalten Jahreszeit sind dunkle oder zumindest rote Lippen fast immer am Start.

5) Lieblingsduft

Im Moment bin ich ein großer Fan von Hugo Boss „Ma vie“ – leider ist er bisher noch nicht in meine Sammlung eingezogen. Ich versuche mich im Moment an der Vernünftigkeit, denn mein Parfumschrank ist reichlich gefüllt und ich sollte erst einmal einige meiner Düfte aufbrauchen. So bleibt „Ma vie“ erst noch ein still gehegter Traum…

Aktuell trage ich sehr oft den Duft „Beauty“ von Calvin Klein. Ich mag ihn, weil er nicht aufdringlich ist und einfach frisch riecht. Den einzigen, wirklich schweren Duft, den ich bisher an mir mochte war „Alien“ von Thierry Mugler, der ist aber vor kurzem leer gegangen (yes, wieder ein Duft weniger ;-)).

Bei Männern liebe ich den puren Hugo Boss Duft – dieser Duft ist seit Ewigkeiten mein Alltime Favourite.

 6) Lieblingsessen

Generell bin ich eher eine süße Naschkatze, im Moment probiere ich viel aus und backe unwahrscheinliche gerne, sofern es die Zeit zulässt… Ich habe im Dezember einen Schwedischen Plätzchenworkshop mit meiner liebsten Ines besucht und wir haben dort wahnsinnig fabulöse Leckereien gebacken – die Ingwerplätzchen (die zu meinem Erstaunen gar keinen Ingwer enthalten) waren fantastisch, so gut, dass ich sie gleich nochmal nachgebacken habe.

Pfannkuchen. Seit meiner Kindheit liebe ich sie heiß und innig – womit wir wieder beim Lieblingsduft wären, denn was gibt es leckeres, als Pfannkuchenduft? Mit Zucker? Und mit Zimt?

Curries. In allen Varianten. Mit Hühnchen, Vegetarisch oder mit Lachs. Mit knackigem Gemüse. Unglaublich. Dafür lasse ich alles stehen und liegen. Und am liebsten scharf – nicht zu scharf, ich will ja noch etwas schmecken, aber zu lasch darf es dann auch nicht sein ;-).

Ramen. Ramen habe ich erst im letzten Jahr kennen und lieben gelernt. Sehr lecker und sehr gesund. Dass es dann doch mal was gibt, was gesund ist und sooooo lecker schmeckt…? Ich habe sie nun mehrfach versucht nachzukochen. Meine Varianten waren zwar nicht schlecht, aber an die von meinem liebsten „Ramendealer“ „MoschMosch“ kommen sie leider nicht ran.

7) Meistgetragener Pullover

Ganz klar, da fällt mir mein Pullover von Esprit ein. Er ist dunkelrot, hat einen leichten Oversize Schnitt mit einem V-Ausschnitt und ist fast immer sofort in Gebrauch, wenn er aus der Wäsche kommt – ich liebe ihn einfach :-). So sehr, dass ich ihn auch in greige (grau / beige) besitze ;-).

8) Mützen oder Schals

Da es bei mir im Sommer die Tücher sind, sind es im Winter die Schals. Die Mütze hat leider immer den Nachteil, dass sie die Frisur ruiniert, der Schal hält warm und wenn er lang genug ist, kann er auch als Art Kapuze dienen. Also: Schal!

9) Lieblingsnagellack

Hmmm…. hier habe ich im letzten Jahr Essie lieben gelernt. Ich hadere jedesmal mit mir, wenn ich einen Essielack kaufe, bereut habe ich es aber nie. Sie halten am längsten, sind super aufzutragen (haben einen tollen breiten Pinsel) und eine riesige Farbauswahl. Sie sind teurer als die Lacke von P2 oder essence, decken aber deutlich besser und halten länger. Hier habe ich keinen eindeutigen Favoriten… Fiji finde ich sehr schön, Bikini so teeny oder jegliche Art von Rottönen. Am liebsten trage ich sowieso rot. Wenn es denn dann doch mal etwas ausgefallener sein soll, fühle ich mich bei dunkelblauem Nagellack zuhause.

10) Skinny Jeans oder Leggins

Ganz klar, im Sommer und Frühjahr Skinny Jeans, im Winter eher Leggins. Obwohl ich dieses Jahr dieser Theorie abtrünnig geworden bin. Habe ich doch die perfekten schwarzen Skinny Jeans gefunden, High Waist und perfekter Sitz. Daher waren sie in diesem Winter wesentlich häufiger an der frischen Luft als meine Leggins. Die Leggins werden immer nur zu langen Oversize Pullovern ausgepackt, die Skinnies dürfen dann auch mal den High Heels guten Tag sagen.

11) Combat Boots oder Uggs

What? Was um alles in der Welt sind Combat Boots? Lieber Herr Google, hilf mir doch bitte… aha, höhere Schnürschuhe… ähm … dann ist die Antwort klar. UGGS. Ich besitze zwar nur die billigere Variante von Esprit, sie halten aber megawarm und waren / sind im Winter mein ständiger Begleiter. Leider muss ich zugeben dass ich diesen Combat Boots nichts abgewinnen kann… aber wenigstens weiß ich jetzt, wie sie heißen!

12) Lieblings-TV Serie

Oh, da gibt es drei, denen ich total verfallen bin…

  • Zum einen liebe, liebe, liebe ich seit neuestem Greys Anatomy. Ich schaue sie aktuell nachts folgenweise und verschlinge sie geradezu – Maxdome sei dank 😉
  • Dann wäre da noch Shopping Queen – sowohl Guido als auch die Mottos, ich liebe es einfach.
  • Und nicht zu vergessen – GZSZ, seit Ewigkeiten sitze ich gebannt montags bis freitags von 19:40 – 20:15 vorm Fernseher und reagiere weder auf Telefonanrufe noch auf die Türklingel 🙂

13) Liebste Sache am Winter

Ganz klar, die Vorweihnachtszeit. Der Moment, wenn ich die Christbaumkugeln aus dem Keller hervorkrame und mich freue, dass keine zerbrochen ist. Der erste Glühwein auf dem ersten besuchten Weihnachtsmarkt. Die Weihnachtsbeleuchtung in den Straßen. Der Moment, wenn der Adventskranz fertig gesteckt ist. Die ersten Plätzchen. Der Augenblick, an dem man zum ersten Mal den Weihnachtsbaum anmacht, nachdem er fertig geschmückt ist. Der Heiligabend, an dem man für die ganze Familie kocht und gemeinsam feiert.

Und damit der Sweater Weather – Virus noch weiter um sich greift, hier meine tags:

Ich tagge Ooobacht (um deinen Blog mal wieder zu beleben – oder dir eine neue Inspiration für ein Video zu geben ;-)) und http://www.janinchenvonw.de . Vielleicht habt ihr ja auch Lust, hierbei mitzumachen?

Einen schönen Mittwoch wünsche ich euch!

Silvester Gewinnspiel

Heute gibt es als Dankeschön für alle lieben Follower etwas zu gewinnen :

faceaadc-9e9b-4822-8ca6-6e51edea370f

Wenn ihr dieses Beautypaket gewinnen wollt, folgt einfach meinem Blog via Mail und meinem Instagram Account  (cocolores01), repostet dort das Gewinnspielbild mit #cocolores01 und @cocolores01 und schreibt mir, welche Vorsätze ihr für das Jahr 2015 habt. Das Gewinnspiel ist offen für Deutschland und läuft bis zum 11.1.2015, der Gewinner wird auf Instagram bekannt gegeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden. Wenn ihr unter 18 Jahren seid, brauche ich eine Einverständniserklärung eurer Eltern.

Viel Glück 🍀